Vertrieb in Frankreich: Wesentliche Aspekte in der Praxis

Referenten

Jörg Luft
Rechtsanwalt
Epp & Kühl Deutsch-Französische Rechtsanwaltskanzlei Baden-Baden

Anne-Lise Lamy
Avocat (französische Rechtsanwältin)
Epp & Kühl Deutsch-Französische Rechtsanwaltskanzlei  Strasbourg

 

Termin/Ort

02.06.2016 in Baden-Baden
15.30 bis 19.00 Uhr
Epp & Kühl Deutsch-Französische Rechtsanwaltskanzlei
Schützenstraße 7
D-76530 Baden-Baden

 

Teilnahmegebühr

399,00 EUR zzgl. gesetzl. MwSt.

Das Seminar ist auch als Inhouse-Seminar buchbar.

 
Kontakt
Tel. 06221/ 16 48 26
Fax 06221/ 16 49 46
Mail seminare@reifverlag.de

 

Das Nachbarland Frankreich ist seit vielen Jahren der wichtigste Handelspartner Deutschlands in der Europäischen Union. Der größte Teil der Auslandslieferungen innerhalb der EU konzentrieren sich auf unser Nachbarland am Rhein. Wie aber kann gewährleistet werden, dass langfristig erfolgreich im Frankreichgeschäft operiert wird.  Hier gilt insbesondere, dass die auf fremden Märkten agierenden deutschen Unternehmen sich mit den lokalen Besonderheiten des Gastlandes befassen.

In dem Seminar helfen erfahrene Experten, die verschiedenen mittelstandsgerechten Vertriebssysteme von juristisch-organisatorischer Seite zu beleuchten, und dabei aber auch die steuerliche und vertriebsstrategische Seite nicht außer acht zu lassen. Wichtige Informationen zur richtigen Personalführung und zum erfolgreichen Forderungsmanagement runden das Seminar ab.

Tagesordnung

15.30 Uhr   Begrüßung der Teilnehmer und Diskussion über deren Erwartungen

15.40 Uhr   Einführung in die Vertriebsformen in Frankreich

16.00 Uhr   Marktbearbeitung über Händler und Handelsvertreter

- Besonderheiten bei der Vertragsgestaltung mit Vertriebspartnern im Ausland (anwendbares Recht, Gerichtsstand, UN-Kaufrecht)

- Verwendung von AGB im Frankreichgeschäft

- Handelsvertreter in Frankreich: Vertragsgestaltung, Exklusivität, Wettbewerbsverbot, Kündigung, Ausgleichsanspruch

- Vertriebsverträge mit französischen Händlern: Vertragsgestaltung, Exklusivität, Kündigung, Ausgleichsanspruch

17.00 Uhr   Marktbearbeitung mit einem Arbeitnehmer vor Ort

- Anwendbares Recht / Zuständiges Gericht

- Vertragsgestaltung

- Kündigung des Arbeitnehmers

- Steuern und Sozialabgaben

- Vermeidung einer Betriebsstätte

18.00 Uhr   Zusammenarbeit mit einem französischen VRP

- Der VRP als Arbeitnehmer

- Besonderheiten bei der Kündigung eines VRP

18.45 Uhr   Get together bei Finger Food und Getränken. Die Referenten stehen für Fragen zur Verfügung.

18.30 Uhr   Ende der Veranstaltung

Anmelden