Arbeitsrecht in Spanien

Referent

Talmac Bel Geronés
Abogada
Monereo Meyer Marinel-lo Abogados S.L.P.

 
Termin/Ort

Als Inhouse-Seminar jederzeit buchbar

 

Teilnahmegebühr

Preis auf Anfrage
 
Kontakt

Tel. 06221/ 16 48 26
Fax 06221/ 16 49 46
Mail seminare@reifverlag.de
 

Aufgrund der Wirtschaftskrise und getrieben durch die extrem hohe und rasant ansteigende Arbeitslosigkeit hat Spanien nach Jahrzehnten der Unbeweglichkeit sein Arbeitsrecht in den letzten vier Jahren gleich mehrfach geändert und modernisiert. Insbesondere im Rahmen der Arbeitsmarktreform des Jahres 2012 sind neben einer Verringerung der gesetzlich festgelegten Entschädigungsleistungen und der Erleichterung von betriebsbedingten Kündigungen eine Reihe von Flexibilisierungsmaßnahmen verabschiedet und Anreize zur Einstellung von Arbeitnehmern geschaffen worden. Auch das Kollektivarbeitsrecht wurde reformiert, mit einer wichtigen Aufwertung der Bedeutung von Unternehmenstarifverträgen.

Das Seminar „Neues Arbeitsrecht in Spanien“ richtet sich an Geschäftsleiter und Personalverantwortliche von deutschen Unternehmen mit Interessen in Spanien. Ziel des Seminars soll es sein, die wesentlichen Änderungen der letzten Jahre vorzustellen und die sich daraus ergebenden Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Daneben soll das Seminar aber auch dazu dienen, konkrete Hilfestellung bei rechtlichen Fragen und Besonderheiten des spanischen Arbeitsrechts zu geben. Beispielhaft seien an dieser Stelle die Einstellung und Beendigung von Arbeitsverhältnissen einschließlich der besonderen Arbeitsverhältnisse mit Geschäftsführern und leitenden Angestellten aufgeführt.

Die Referenten sind spanische Rechtsanwälte deutscher Herkunft mit langjähriger praktischer Erfahrung im deutsch-spanischen Rechtsverkehr.

Tagesordnung

9.30 Uhr     Begrüßung der Teilnehmer und Diskussion über ihre Erwartungen

9.40 Uhr     Lohnkosten und Lebensqualität - Spanien als Standort für internationale Unternehmen

10.00 Uhr   Wichtigste Aspekte der spanischen Arbeitsrechtreform 2012

                 - Gründe für die Reform, Änderungen und Auswirkungen in der Praxis

10.15 Uhr   Wesentliche Änderungen im Tarifvertragsrecht nach der Arbeitsmarktreform

                 Einführung von Flexibilisierungsmaßnahmen in der Arbeitsmarktreform

11.00 Uhr   Kaffee- und Teepause

11.30 Uhr   Beendigung von Arbeitsverhältnissen nach der Arbeitsmarktreform

                 - Massenentlassung

                 - Individuelle Kündigungen:

                   Verhaltensbedingte Kündigungen

                   Betriebsbedingte Kündigungen

13.00 Uhr   Business Lunch

14.00 Uhr   Abschluss und Gestaltung von Arbeitsverträgen in Spanien

                 - Wirtschaftliche Anreize zum Abschluss von neuen Arbeitsverhältnissen

                 - Allgemeine Regeln zum Abschluss von Arbeitsverträgen

                 - Gestaltungsmöglichkeiten beim Abschluss von Arbeitsverträgen

                 - (Neue) Möglichkeiten zur zeitlichen Beschränkung von Arbeitsverträgen

14.45 Uhr   Rechte und Pflichten der Gewerkschaften und der Betriebsräte in Spanien

15.15 Uhr   Kaffee- und Teepause

15.45 Uhr   Besondere Arbeitsverhältnisse mit leitenden Angestellten und Geschäftsführern

                 - Abgrenzung zwischen arbeitsrechtlichen und handelsrechtlichen Beschäftigungsverhältnissen

                 - Grundlagen der Vertragsgestaltung für leitende Angestellte

                 - Grundlagen der Vertragsgestaltung für Organvertreter

16.30 Uhr   Arbeitnehmerentsendung von Spanien nach Deutschland und umgekehrt

17.15 Uhr   Sozialversicherungsrechtliche Aspekte

17.40 Uhr   Fragen der Teilnehmer

18.00 Uhr   Ende der Veranstaltung

Anmelden